Mehr Informationen

Das I-GING

Das I Ging (I Ching, Yi Jing, Yijing, das Buch der Wandlungen) ist schon seit Tausenden von Jahren bekannt. Es ist neben der Bibel und dem Koran eines der einflussreichsten Bücher der Welt. Während die ersteren allerdings religiöse Bücher sind, ist das I Ging stets ein Weissagebuch gewesen. Erste schriftliche Erwähnung des I Ging geht auf die chinesische Chou-Dynastie (1050-249 v. Chr.) zurück. Es ist aber anzunehmen, dass dieses umfangreiche Werk weit älter ist. Das I Ging, das wir heute kennen, geht auf Konfuzius zurück, der sich der Texte in alter Tradition annahm und sie neu gliederte und kommentierte. Themenverwandt und neu in SpiriProject: Feng Shui. Besuchen Sie auch das SpiritProject Chinesisches Horoskop, oder die FÜNF ELEMENTE in der chinesischen Astrologie.

 

Das I-GING wurde - mit anderen Klassikern - im Jahre 175 n. Ch. auf Befehl des Kaisers auf 64 riesigen Platten buchstäblich in Stein geschlagen. Das Wesen des Buches der Wandlungen besteht nicht in unumstößlichen Zukunftsprognosen. Es besteht vielmehr in Beschreibungen von Zuständen und Tendenzen grundlegender, existentieller menschlicher Erfahrungen und Lebenssituationen verbunden mit Ratschlägen, wie genau diese Zukunft vom Menschen selbst beeinflußt werden kann. Das I Ging kann als Zugang zum Unbewußten oder Unterbewußten dienen. Man hat es mit einer Elektroleitung verglichen. Die Leitung selber spendet kein Licht. Wenn aber durch Ihre Frage der Kontakt mit einer bestimmten Situation hergestellt wird, kann der Strom durch die Leitung fließen, die geistige Kraft des Unbewußten aktivieren und so die Situation erleuchten.

 

"Das I-GING ist nur eine Variante des energetischen Zugangs,     aber eine sehr fundierte, wahrscheinlich gar die effektivste."
 
(Marco D. Nattler)
Weisheiten

 

Besser als einer, der weiß, was recht ist, ist einer, der liebt, was recht ist; und besser als einer, der liebt, was recht ist, ist einer der Begeisterung fühlt für das, was recht ist.

Lao-tse

Was Du mir sagst, das vergesse ich.
Was Du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was Du mich tun läßt, das verstehe ich.

Kung-tse

© 2013 - 2017 by Marco D. Nattler | Impressum

 

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now